Sie befinden sich gerade hier:

[Home] [Honda NX650]
Banner

Die Honda NX650 Dominator

Die NX650 wurde 1988 als Nachfolger der XL600-Modelle eingeführt und musste damit 3 Motorräder ersetzen. Die XL600R (PD03), die XL600RM und XL600LM (beide intern als PD04 bezeichnet). Zur 600LM fehlte natürlich das Tankvolumen, das mit offiziell 13 Litern relativ bescheiden ausfiel. Ansonsten war die Domi ihren Vorgängern in allen Belangen überlegen, und durfte den angeberischen Namen vollkommen zu Recht tragen. Viele Konkurrenten versuchten die Domi halbherzig zu kopieren, doch keine konnte ihr in den ersten Jahren wirklich das Wasser reichen. Im Gelände war eine Gilera RC600 zumindest auf schnellen Pisten besser und auf der gemütlichen Tour zu zweit war eine Teneree bequemer, aber keine war damals so vielseitig.

Hier eine kurze Zusammenfassung der Domi-Geschichte:

Die Karriere der Domi begann wie gesagt 1988 mit der RD02. Diese hatte sowohl E- als auch Kickstarter, eine schlanke Verkleidung und ein einstellbares Federbein.

Die ersten Änderungen kamen 1990: Dem Rotstift fielen Kickstarter, Edelstahlkrümmer und Federbeinverstellung zum Opfer. Neu hinzu kam dagegen ein Sekundärluftsystem zur Abgasreinigung.

1992 kam dann eine umfassendere Änderung mit größerer Verkleidung, 16l-Tank und mehr Gewicht. Intern hieß die Dominator immer noch RD02.

Mit der neuen Bezeichnung RD06 kam wieder eine geänderte Optik mit wieder deutlich schlankerer Verkleidung. Die Krümmer wurden wieder aus Edelstahl gefertigt, doch insgesamt lies die Verarbeitungsqualität mit der Verlegung der Fertigung von Japan nach Italien etwas nach.

In den letzten Jahren bis zur Streichung aus dem Modellprogramm Ende 2000 wurden nur noch kleinere optische Retuschen vorgenommen.

Eine Übersicht der Modelljahre und die technischen Daten, sowie viele Tips und Infos gibt es bei:

nx65002